Tradition und Innovation seit 1927


Technische Markiseninformationen

Kette oder Drahtseil im Gelenkarm? Was ist nun die bessere Lösung ?

Viele Kunden stellen uns diese Frage immer und immer wieder.
Deshalb  möchten wir hier einiges klarstellen.

Das Drahtseil ist die absolut beste Lösung !

Wenn das verwendete Drahtseil über einen korrekten Biegeradius gebogen wird, ist ein Verschleiß nahezu gegen Null.
In  84 Jahren haben wir Seilrisse an Markisen im Bereich von 0,1 %.
( Wir bauen Markisen bis 120 m )
Durch die größere Oberfläche eines Drahtseils ist zudem eine höhere Kraft übertragbar. Eine normale Kette dagegen ist ein recht steifes Teil, das auch noch zu starken Geräuschen neigt. Eine Markise ist ein bewegliches Teil, dass z. B. von Wind bewegt wird.  Da die Qualität einer Markise von der Federspannung der Gelenkarme abhängt, mussten manche Hersteller dazu übergehen, gar 2 Ketten einzubauen, da mit einer Kette die Kraft nicht übertragen werden konnte !
Bei Segelyachten, die noch größere Kräfte transportieren müssen, ist der Mast mit Drahtseilen verspannt um  Flexibilität, bei gleichzeitig hoher Kraftübertragung zu erreichen.

Die Kette ist dort am Anker - aber nur wegen ihres Gewichtes....

Lustig ist, dass viele Ketten im Arm über ein Drahtseil mit den Federn verbunden sind.

Die einzige Alternative zum Drahtseil ist die Flyerkette.

Die Vorteile sind die vielen Kettengelenke, die große Oberfläche und damit verbunden die große Übertragbarkeit von Kraftmomenten.

Mindestbreiten MarkisenDurchmesser Rolladen/GitterMarkisentuch FehlerHome
Markisenstoff onlineAusschreibungstexteMarkisenauswahl

 

Last Update: , by Klaus Remmert